KOBAU Armierungsspachtel ist ein Spezialspachtel zur Einbettung der KOBAU Armierungsecke. Innen und außen anwendbar. KOBAU Armierungsspachtel behält seine Elastizität über einen breiten Temperaturbereich von -20°C bis +70°C.


Es können auch andere KOBAU Armierungsprodukte in den KOBAU Armierungsspachtel eingebettet werden, insbesondere für Risse vom Putzträger ausgehend und für die Überarbeitung bau-dynamischer Risse.

 

     
       

 

 

Das Dehnvermögen des KOBAU Armierungsspachtels ist von der Schichtdicke und dem eingesetzten Armierungsprodukt abhängig.

technisches merkblatt pdf 

zur Produktübersicht

 

 

Verarbeitung

Product500smallDie zu armierende Fläche gemäß VOB, Teil C, DIN 18363 bzw. BFS-Merkblättern vorbereiten. Lose Bestandteile aus Einzelrissen/Fugen entfernen, Flächen und insbesondere Riss- und Fugenflanken gründlich grundieren. Risse und Fugen über 3 mm Breite mit einem Hinterfüllprofil (Rundschnur) zur Vermeidung einer Zweiflankenhaftung versehen. Anschließend Risse/Fugen mit KOBAU Armierungsspachtel 1:3 mit Quarzsand gemischt mehrlagig oberflächenbündig verfüllen. Nach der Durchtrocknung den KOBAU Armierungsspachtel ohne Zuschlagsstoff auftragen. Hierfür empfehlen wir den Auftrag mit einer Zahnkelle 4x6x4, um eine gleichmäßige Schichtdicke zu gewährleisten. Danach die KOBAU Armierungsecke einlegen und mit einer Glättekelle andrücken, bis die Zahnung vollständig verquetscht ist. Sofort danach Armierungsspachtel nass-in-nass auftragen und mit der Glättekelle planspachteln, sodass die Armierungsecke im Armierungsspachtel schwimmt. Nach der Durchtrocknung sollte (je nach Untergrund) die Armierungsecke nochmals mit dem Armierungsspachtel abgezogen werden, um ein Abzeichnen im Randbereich zu vermeiden. Je nachdem welcher Aufbau erfolgt (Techniken, Beschichtungen, etc.), empfehlen wir, die Fläche mit Armiera® Anstrichvlies oder microlith® Spachtelvlies zu entkoppeln.

Bei Einsatz von KOBAU Armierungsspachtel mit anderen KOBAU-Produkten zur Sanierung von Einzelrissen sollte analog verfahren werden, wie bei der Verarbeitung der KOBAU Armierungsecke.

Produktangaben

Technische Daten  
Art des Werkstoffes
elastischer Spachtel
Farbton
grau/beige
Glanzgrad
seidenmatt
Zusammensetzung gem. VdL
 
Styrolacrylatdispersion, Titandioxid, organische Füllstoffe, Wasser, Testbenzine, Additive, Konservierungsmittel
Produkt-Code Farben und Lacke
M-DF 02
Verdünnungsmittel
 
 
Wasser
Streichen & Rollen: Zugabe von 5-10% Wasser
Spachteln: unverdünnt
Gefahrenkennzeichnung
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Berührung mit den Augen und der Haut vermeiden. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen. Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder etikett vorzeigen.
   
Lieferform  
Eimergebinde 12,5 l
 
   
Verarbeitungstemperatur  
mind. + 5°C für Untergrund und Luft bei der Verarbeitung und während der Trocknung
   
Arbeitsgeräte  
Rolle, Streichwerkzeug, Zahnkelle und Glättwerkzeug
   
Verbrauch  
ca. 500-1.700 ml/m² Einbettungsmaterial (je nach Untergrundstruktur und Systemaufbau)
   
Trockenzeiten (bei + 23°C und 50% rel. Luftfeuchte)
ca. 16 Stunden
   
Reinigung der Werkzeuge  
Sofort nach Gebrauch mit Wasser
   

Bemerkung

 

Nicht in die Hände von Kindern gelangen lassen.
Während der Verarbeitung für gründliche Belüftung sorgen.
Bei unzureichender Belüftung Atemschutz verwenden.

 

Vorstehende Angaben entsprechen dem derzeitigen Stand der Entwicklung. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Da die Anwendung und Verarbeitung unserer Produkte außerhalb unseres Einflusses liegen und wechselnde Gegebenheiten bei Anwendung, Arbeitsweisen und Werkstoffen eine Abstimmung auf die jeweiligen Arbeitsverhältnisse erfordert, kann eine Rechtsverbindlichkeit aus diesen technischen Informationen nicht abgeleitet werden. Mit dieser Ausgabe verlieren frühere technische Merkblätter ihre Gültigkeit.


zur Produktübersicht