KOBAU Arkoflex® Gewirke dient zur Armierung von Anstrichsystemen bei Rissen, vom Putzträger ausgehend (Rissart B.1/B.2) sowie bei baudynamischen Rissen (Rissart C.1/C.2) gemäß der Klassifizierung im BFS-Merkblatt Nr. 19. In Verbindung mit elastischen Armierungsklebern als Einbettungsmaterial bewirkt KOBAU Arkoflex® Gewirke eine gleitende Anstricharmierung. KOBAU Arkoflex® Gewirke ist ein Gewirke aus technischem Polyester, das durch eine Appretur fixiert ist.

 

B 1 B 2 C 1
  C 2    

 

 

KOBAU Arkoflex® Gewirke ist wasser- und wetterfest, chemikalien- und verrottungsbeständig.

Innen und außen einsetzbar.

technisches merkblatt pdf 

zur Produktübersicht

 

 

Verarbeitung

Product070smallDie zu armierende Fläche gemäß VOB, Teil C, DIN 18363 bzw. BFS-Merkblättern vorbereiten. Lose Bestandteile aus Einzelrissen entfernen, Flächen und insbesondere Rissflanken grundieren. Risse über 3 mm Breite mit einem Hinterfüllprofil (Rundschnur) zur Vermeidung einer Zweiflankenhaftung versehen. Anschließend Risse mit geeigneten elastischen Spachtelmassen oberflächenbündig verfüllen. Bei der Armierung baudynamischer Risse der Rissart C eine Vorarmierung mit Bandagen aus KOBAU Arkoflex® Gewirke in mind. 15 cm Breite oder mit KOBAU Riss-Brücke® ausführen. Hierzu elastischen, gefüllten Armierungskleber auftragen, KOBAU Arkoflex® Gewirke falten- und blasenfrei in das nasse Klebebett einlegen und leicht andrücken, dass das Armierungsprodukt an der Oberfläche gleichmäßig schwimmt. Zur nachfolgenden Vollarmierung analog verfahren, jedoch Bahnen mind. 5 cm überlappen. Nach Trocknung Einbettungsmaterial nochmals gewirkeabdeckend gleichmäßig auftragen.

Produktangaben

Technische Daten  
Qualität Polyester-Gewirke
Farbton
weiß
Gewicht (DIN EN 12127)
41 g/m²
Höchtzugkraft längs (DIN EN ISO 13934-1) >100 N
Höchstzugkraft quer (DIN EN ISO 13934-1)
>100 N
Höchstzugkraft-Dehnung längs (DIN EN ISO 13934-1)
45%
Höchstzugkraft-Dehnung quer (DIN EN ISO 13934-1)
55%
   
   
   
Lieferform  

Rollen der Abmessung:

 

 

 

1,00 m x 50 m
0,05 m x 10 m 
0,10 m x 10 m 
(weitere Abmessungen auf Anfrage)

 

   
Arbeitsgeräte / Einbettungsstoffe  
  • Rolle, Bürste oder Spritzgerät, Gummirakel
   
Materialbedarf  
  • ca. 700-1000 ml / m² Einbettungsmaterial (je nach Hersteller und Untergrundrauhigkeit z.T. wesentlich erhöht)
   

Lagerung

 

trocken, kühl, in geschlossenen Räumen

 

 

Hinweis

 

Weiterführende Arbeiten gemäß jeweiliger Herstellervorschriften verrichten.

 

Vorstehende Angaben entsprechen dem derzeitigen Stand der Entwicklung. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Da die Anwendung und Verarbeitung unserer Produkte außerhalb unseres Einflusses liegen und wechselnde Gegebenheiten bei Anwendung, Arbeitsweisen und Werkstoffen eine Abstimmung auf die jeweiligen Arbeitsverhältnisse erfordert, kann eine Rechtsverbindlichkeit aus diesen technischen Informationen nicht abgeleitet werden. Mit dieser Ausgabe verlieren frühere technische Merkblätter ihre Gültigkeit.


 

Tags: Rissart B.1 | Risse an Stoß- und LagerfugenRissart B.2 | Risse durch Formveränderung unterschiedlicher WandbildnerRissart C.1 | Bautechnische und konstruktionstechnische RisseRissart C.2 | Baugrundbedingte Risse